Kreativitätstechniken

Brainstorming
Die wohl bekannteste Kreativitätstechnik ist das Brainstorming, was nichts anderes heißt, als dass
man sich allein oder – noch besser – in einer Gruppe hinsetzt, und alle Ideen, die einem zu einem
Thema einfallen, egal wie sinnvoll oder sinnlos Sie im ersten Moment sein mögen, auf sich
einstürmen lässt und erst einmal sammelt. Das klingt ganz einfach und ist es auch, wenn Sie die
folgenden Regeln beachten. Mehr Infos >

Brainwriting (Methode 635)
Diese Technik ist auch als Methode 635 bekannt. Es schreiben 6 Teilnehmer(innen), 3 Ideen in Zeitabschnitten von je 5 Minuten auf, wobei die Teilnehmerzahl natürlich variieren kann. Mehr Infos >

Noch mehr Kreativitätstechniken – Wikipedia >

Das ABC der kreativen Möglichkeiten

Grundsätze persönlicher Kreativität
Machen Sie sich frei von alten, vorgegebenen und bewährten Mustern und Denkstrukturen.
Öffnen Sie sich für neue Informationen, Erfahrungen und Erkenntnisse.
Seien Sie offen für Überraschungen.
Konzentrieren Sie sich auf Prozesse und nicht auf das Ergebnis.
Vergessen Sie das was angeblich sein muss, soll, kann, sollte oder könnte.