Souvenir schnapps dir….

Ein Schülerprojekt, dass Sie vielleicht interessieren könnte. Viel Engagament und  Naturverbundenheit! Vielleicht können Sie etwas dazu beitragen?
sehen Sie selbst>
Advertisements

Jugend Innovativ „Tirol Preis 2015“

Jugend Innovativ
Im Rahmen des Jugend Innovativ Halbfinal-Events in Dornbirn wurde vom CAST Gründungszentrum der Tirol Preis 2015 für die besten Tiroler Projektideen vergeben. Folgende Teams durften sich über die Auszeichnung sowie über 500 Euro pro Projekt freuen:

Projekt: Schnick, Schnack, Schmuck – Upcycling social
Fachschule für Kunsthandwerk und Design (Schnitzschule Elbigenalp)
Kategorie: Design

Preisverleihung

Team „Schnick, Schnack, Schmuck“: Hannah Parth, Viktoria Moosbrugger, Melanie Huber,  FL  Sonja Weirather, Mag. Christian Weissbacher (CAST)

Projekt: ATDC – Automated Traffic Data Collection, HTL Innsbruck, Anichstraße
Kategorie: Sonderpreis Sustainability
Projekt: ISSOT – Integrated Storage System for Operating Table, HTL Innsbruck, Anichstraße
Kategorie: Engineering

Darüber hinaus erhielten die engagierten Tiroler Projektlehrer einen Förderscheck über 350 Euro, der für zukünftige Projekte eingelöst werden kann.
In Kooperation mit dem CAST werden Praxisworkshops für Jugendliche aus den westlichen Bundesländern angeboten – der beste Start für zukünftige Jugend Innovativ-Teilnehmer/innen.

Wettbewerbe 2014

Museen Deggendorf

Die Piep Show – Das Vogelhaus
Kunstdünger zur Landesgartenschau

Alle drei Jahre organisiert das Handwerksmuseum einen Wettbewerb.
Anlässlich der Landesgartenschau, die 2014 in Deggendorf stattfindet, heißt das Thema „das Vogelhaus“. Über die Zulassung zum Wettbewerb (Ausstellung) und über die Preisvergabe bei Ausstellungseröffnung entscheidet eine Jury.
Dieses Jahr wurde Maria Fuchs (2. Bildhauer) als Künstlerin ausgewählt.
Die Preisträger des Wettbewerbs erhalten den Förderpreis der Sparkasse Deggendorf.
Alle Wettbewerbsbeiträge werden in einem Katalog dokumentiert.
Die zum Wettbewerb zugelassenen Arbeiten werden in einer Sonderausstellung im Handwerksmuseum vom 30.03. bis 20.07.2014 präsentiert.

 

 

Bundesfinale

luca_schiniki

Es ist soweit – am 25. Mai starten wir! Ab geht es nach Wien. Eine lange Reise! Lucas hat mind. 100 Bluatschink Anhänger gegossen + Handsignatur. Zweck: Um einen Markttest durchzuführen. Die 3 Damen haben mehrere Prototypen des Damemoryspiels hergestellt – zur besseren Darstellung. FL Toni Blättler half bei der Herstellung der Riesenmemorys (1 x 1 m groß) DP Burghard Strohschein fertigte uns auf die Schnelle die Spielsteine für das Damemory. Berichte schreiben, auf deutsch und Englisch + Konzept des Messestandes – Fotos machen – ja wir haben Stress! Alles mitnehmen, bloss nichts vergessen, Beleuchtung, usw…..Wir freuen uns sehr auf Wien…. Egal wie es ausgeht, wir haben schon jetzt Zusagen für unsere Ideen erhalten, und werden weiter machen, bis unsere Ideen auf dem Markt sind. Jugendinnovativ ist ein wichtiger Motivator für uns geworden, das Halbfinale Preisverleihung hat uns gezeigt, dass ihr die Ideen der Jugend wirklich ernst nehmt. Danke an eurer Team